Beiträge durchsuchen

PlatformIO für embedded Projekte

Was ist PlatformIO

PlatformIO ist eine Erweiterung des Atom Editors.

Es werden viele Plattformen unterstützt.

Installation

Installation Atom

apt-get install clang myspell-de-at    #For code completion and spell checking
curl -L https://packagecloud.io/AtomEditor/atom/gpgkey | sudo apt-key add -
sudo sh -c 'echo "deb [arch=amd64] https://packagecloud.io/AtomEditor/atom/any/ any main" > /etc/apt/sources.list.d/atom.list'
sudo apt-get update
apt-get install atom
apt-get install -f     # Resolve depencies if needed

Installation PlatformIO in Atom

Atom starten
–> FILe –>Preferences –> +Install PlatformIO eingeben und <ENTER>

siehe auch https://platformio.org/get-started/ide?install=atom

Vorteile von PlatformIO

Ich habe bisher enweder die ArduinoIDE bzw Eclipse (Sloeber-IDE, ESP-IDF) benutzt.

Zum ersten Mal gibt es ein Tool mitdehm man alles in einer Hand hat

  • Sehr guter und schneller Editor
  • Unterschiedlichste Architekturen werden unterstützt (Arduino, Espressif ESP, …)
  • Unterschiedliche BUILD Platformen pro Architektur (als zb bei ESP32 sowohl Arduino-core als auch ESPP-IDF)
  • Man kann entweder bei den gewohnten *.ino Files bleiben oder auch den C++ Standard folgen (*.cpp, *.h)
  • Sehr Anpassungsfähig über gui und/oder Config-Dateien
  • Arduino Libraries generell oder pro Projekt einzeln auswählen
    schnelles Testen von Änderungen in Librararies, bzw unterschiedliche Versionen in unterschiedlichen Projekten
  • Integrieter Library Manager
  • git und github Integration
  • Übesichtliches Handling der serliellen  Schnittstellen (serieller Monitor bzw zum Upload der Programme)
  • http://docs.platformio.org/en/latest/plus/pio-remote.html#pioremote
  • und vieles mehr

Erstes Projekt

Hier zeigen sich nach einer kurzen Einarbeitungszeit die erste großen Vorteile von PlatformIO für mich.

Es gibt mannigfaltige Möglichkeiten ein Projekt zu eröffnen

  1. Über die GUI (PlatformIO –> PLatformIO Home)
  2. Über PlatformIO Home kann man auch bestehende Arduino Projekte importieren
  3. Über das integrierte Terminal

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.