Beiträge durchsuchen

Kategorie: linux

Eclipse als IDE für den ESP32

Vorbereitungen Eclipse Installieren Wie hier beschrieben die Toolchain und das Framwork installieren Testprojekt importieren cp -a hello_world/ ~/esp/eclipse-workspace/ File –> Import –> “Existing Code as Makefile Project” –> Next         Unter „existing Location“ den Pfad zum kopierten Project auswählen:  –>  ~/esp/eclipse-workspace/hello_world Im unteren Teil des Fensters unter “Toolchain for Indexer Settings”  folgendes auswählen “Cross GCC” Projekteinstellungen festlegen “C/C++ Build”. Click “Add…”  and enter  BATCH_BUILD and value 1. Click “Add…” again, and enter name […]

First view on the ESP-32 Devolpment Board

In diesen Artikel gehts um den 32BIT ESP_WROOM Prozessor Als Development Board benutze ich folgendes (Link zu Amazon). Nachfolgend meine schritte um das übliche HelloWorld Programm zu kompilieren und auf den Chip hochzuladen Es ist eigentlich nur eine aufs wesentliche verkürzte Version der offiziellen Doku. Pakete für Debian installieren so nicht vorhanden Achtung die ofizelle Doku verweist auf das Paket libncurses-dev (ein Debian MetaPaket), welches die libncurses6 installiert. Besser ist es auf der ncurses5 Version zu bleiben […]

TinkerBoard Teil1 Homerouter

Hardware TinkerBoard AUKEY CB-H17 USB 3.0 6-Port Hub mit Ladeport, Gigabit Ethernet Port und 12V/3A Netzteiladapter CLAS 10 Micro SD Card   OS Als Betriebsysstem wird TinkerOS 2.0.4 (ein Debian Stretch mit linaro-Overlay) verwendet Das Image wird wie üblich mittels dd auf eine SD-Card (Class 10) geschrieben dd if=/home/mig/20171115-tinker-board-linaro-stretch-alip-v2.0.4.img of=/dev/sdb seek=0 bs=16M Nach dem ersten booten kann das Dateisystem mittels tinker-config auf die gesamte SD „ausgedehnt“ werden tinker-config ist stark an raspi-config angelehnt und bietet auch […]

Tinkerboard als Home Router Server und Mediaplayer

Von Asus gibt es ein „Bastlerboard“ namens Tinkerboard, es wird als Konkurrenz zum RaspberryPI lanciert und übertrifft diesen in einigen Leistungsparametern. Tinkerboard vs Raspberry Ich setze den Raspberry gern für kleine Serverprojekte (openhab, Gateway Server für Microcontroller u.ä) ein. Als Medienabspieler bzw Netzwerkserver ist er aber aufgrund seiner Limitierungen (zuwenig Ram, Netzwerk, USB bzw SD-Card teilen sich den selben Bus) eher nicht geeignet. Open|LibreElec läuft zwar einigermaßen gut, aber ohne Netflix, Prime usw…) Neben der […]

DVD rippen unter einem aktuellen Debian

Voraussetzungen libdvdcss Die aktuelle libdevdcss gibts unter download.videolan.org. also für debian unstable: wget http://download.videolan.org/debian/unstable/libdvdcss2_1.2.13-0_amd64.deb Prigramme fürs Rippen und transcodieren apt-get install dvdbackup, handbrake Rippen dvdbackup -M -i /dev/sr0 -o /home/mig/Zielverzeichnis/

Docker from the scratch

Warum? Docker bietet über https://hub.docker.com jede Menge „offizielle“ Repositorien an. In meinen Blogbeitrag hab ich gezeigt wie man ein bestehendes Image nutzen, oder durch Verändern des Dockerfiles ein eigenes Image erstellen kann. Dieses nutzt aber immer noch das offizielle Alpine Image. Manchmal, seien es IT-Policies oder technische Gründe, will man wirklich von Grund auf (from the scratch) beginnen. Oder es regnet einfach den ganzen Tag so wie heute. Los gehts Hier mal ein simpler Workflow […]

Dokuwiki

Das aus diesen Projekt entstandene github-repo ist jetzt auf dem neuesten Stand bezüglich alpine-linux (V3.5) && dokuwiki-Version (2017-02-19b). https://hub.docker.com/r/migae21/dokuwiki/ ist jetzt ebenfalls auf den letzten Stand.

Aufsplitten des Dateinamens einer Dreamboxaufnahme

Die Dateinamen einer Aufnahme der Dreambox haben folgenden Syntax. datum….time…sender…….titel…………….. 20160718 0340 – zdf_neo HD – Inspector Barnaby 012345678901234567890123456789012345678901234567890 Zum allfälligen archivieren also eher ungeeignet. Folgendes scriptfragment splittet den Dateinamen auf. Läuft so auch auf der Dreambox. user@host:~/scripts/dream_file_rename$ ./split-dream-files 20160718 0340 – zdf_neo HD – Inspector Barnaby 20160718 0340 Inspector Barnaby Das ganze Skript:

Docker eine praktische Einführung am Beispiel Dokuwiki

Zielsetzung   Es soll ein mittels docker ein Service ins lokale LAN angeboten werden. Dieses Service soll sich automatisch mit dem Host starten. Eine update bzw backup Strategie soll auch gleich angedacht werden Aktuelle Version auf github Die aktuelle Version (2017-02-19a) von docker-dokuwiki ist hier abrufbar. Die aktuelle Entwicklungsversion (2017-02-19a) von docker-dokuwiki ist ab sofort hier abrufbar. Image auswählen mig@wz:~$ docker search –filter=stars=3 dokuwiki NAME DESCRIPTION STARS OFFICIAL AUTOMATED istepanov/dokuwiki Docker image with dokuwiki and […]

qemu images ins lokale Dateisystem mounten

Variante ohne libguestfs   *.img root@host:/home/user# apt-get install kpartx root@host:/home/user# mkdir /mnt/kvm root@host:/home/user# losetup /dev/loop0 image.img root@host:/home/user# kpartx -a /dev/loop0 root@host:/home/user# mount -t ntfs /dev/mapper/loop0p1 /mnt/kvm   *.qcow2 root@host:/home/user# apt-get install qemu-utils root@host:/home/user# modprobe nbd max_part=63 root@host:/home/user# qemu-nbd -c /dev/nbd0 image.img root@host:/home/user# mount /dev/nbd0p1 /mnt/image

Nächste Seite »